Copyright © 2002 - 2020 by V. Lackner  Alle Rechte vorbehalten

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

                

 

Tristan hat eine ganz besondere Geschichte

 

Ein Welpe sollte einziehen bloss welcher, Ridgeback oder doch ein Labrador?

Spät abends setzte ich mich an den PC und sah mich im Netz um.

So geschah es das ich auf den Kennel "Kiungwana" gestossen bin. Ich schrieb Frau Reddy an ob denn noch ein Rüde zu vergeben wäre. (Im Hinterkopf dachte ich das "BESTIMMT" keiner mehr frei ist)

Keine 10min. später kam die Antwort.

Ein Rüde wäre noch zu haben. Für mich stand fest, das Schicksal wollte es so.

Vier Tage später waren wir schon auf dem Weg nach Frankreich.

Es war Liebe auf den ersten Blick und  ich war  "blitzartig" vom Ridgebackvirus infiziert.

 

Kaum ein paar Tage im neuem Heim geschah etwas schreckliches.

Tristan wurde gebissen, dabei wurden Jochbein und Schädeldecke gebrochen so das er sein rechtes Auge verlor. 

Er ist damit aufgewachsen, tobt und liebt das Leben wie jeder andere Hund auch.

 

Trotz diesen Unfalls hat er keine Aggressionen gegen schwarze Hunde.

Was von einem starken und guten Charakter zeugt was er auch an seine Nachkommen weiter gibt.

 

Tristan stammt aus dem letzten Wurf der erfolgreichen, rein afrikanisch abstammenden Hündinnen Lionhill Loya of Glenaholm und dem in Afrika geborenen mit afrikanischem Pedigree abstammendem  Rüden Glenaholm Jaiden.

 

Im Nov.2013 bestand Gitonga die ZZP. Er steht NUR wesensfesten und gesunden Hündinnen zur Verfügung!!!

 

Tristan

ist sehr suverän

ist liebevoll mit Welpen

ist bedacht

ist verschmust

liebt es harmonisch und lebt das auch so im Rudel

macht nichts was "für ihn" keinen Sinn ergibt

ist fremden Menschen gegenüber anfangs zurückhaltend

ist fremden Hunden gegenüber aufgeschlossen/ bei dominanten, intakten Rüden entscheidet die Sympathie 

ist der Fels in der Brandung

hat immer alles im Blick

 

Was wir nun auch wissen ist, das Tristan seine Gelassenheit, seine Knochenstärke und seine schöne dunkle Augenfarbe verstärkt an seine Nachkommen weitergibt.

 

Die Wesensrichterin beschrieb ihn als:  Einen in sich ruhenden Rüden

 

Gitonga Mvita de Kiungwana (Tristan)

Deckrüde/Stud Dog

Tristan ist bei den Deckakten...

 

....wie auch im Alltag sehr suverän, feinfühlig und klar im Kopf 

 

Er ist ein absolut instinksicherer Rüde, das heißt: "er deckt wirklich nur dann wenn die Hündin bereit ist". Oder besser gesagt, wenn der Zeitpunkt der Befuchtung am idealsten ist und keine Minute vorher. Immerhin will er sein "weißes Gold" nicht ins Leere schicken ;-)

 

Bei "Erstlingshündinnen" geht er sehr behutsam vor "Männlein" will ja sein Mädel nicht abschrecken ;-)

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now